ALIS-Connect

Zu Zeiten intensiver Kostendiskussionen im Gesundheitswesen ist die Forderung nach effizientem, kostengünstigem Umgang mit den Ressourcen bei allen Beteiligten allgegenwärtig. E-Health wird als eines der Mittel dazu propagiert. E-Health bedingt aber eine Interoperabilität über die Institutionen hinaus.

Verschiedene Software-Anbieter im Gesundheitswesen schlossen sich darum im Jahr 2002 als "Arbeitsgruppe Leistungserfassung in Spitälern" zusammen. Entstanden ist ALIS-Connect, eine Vereinigung, die pragmatisch, schnell und effizient Beiträge zur Interoperabilität leistet. Sie stellt aus bestehenden Normen und aus der vereinigten Erfahrung aller Beteiligten rasch Hilfsmittel für Lösungen bereit.

Bis Heute ist daraus eine Standardschnittstelle auf der Basis von XML für die Leistungsübermittlung zwischen Informatiksystemen in Spitälern (reine Erfassungssysteme, RIS, KIS etc. zu Abrechnungssystemen) entstanden. 

Nach über 15 Jahren ist es an der Zeit, einen Schritt nach vorne zu machen. Wir haben beschlossen, den heutigen Standard auf HL7 FHIR zu portieren. In den kommenden Monaten entsteht ein Implementierungsleitfaden, welcher die Spezifikation für das API, die FHIR Ressource sowie ein Implementationskonzept mit Berücksichtigung der nötigen Migrationspfade beinhaltet. Im ersten Halbjahr 2021 sollen diese dann mit den Mitgliedern von ALIS-Connect validiert, geschärft und im Rahmen von Proof of Concepts getestet werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Informieren Sie sich auf dieser Site und melden Sie sich, wenn Sie weitere Fragen haben.

>> ALIS-Connect Flyer...